IM AUFTRAG DES KUNSTBEIRATS
DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES
2021
.

Die Künstlerin Marion Eichmann wurde vom Kunstbeirat des Deutschen Bundestages mit einem Kunstprojekt beauftragt, das Architektur und Nutzung der parlamentarischen Gebäude thematisiert.Die seit vielen Jahren in Berlin lebende, weltreisende Künstlerin ist Spezialistin für Räume. Seit ihrem Diplom an der Kunsthochschule Weißensee verkleidet, bestrickt, verwandelt sie Wohnzimmer und Waschsalons, Regale und Spiegelschränke, Kronleuchter und Feuerlöscher, Zeitungskioske und ganze Straßenzüge in Papierschnitte und Installationen. Sie porträtierte auf diese Weise Istanbul, Tokyo und New York  und spürt in ihren fragilen Kompositionen der Schönheit des Alltäglichen nach.Bis zum Ende des Jahres wird Marion Eichmann in den parlamentarischen Gebäuden arbeiten. Die Ergebnisse des Projekts sollen im Februar 2022 in der Abgeordnetenlobby des Reichstagsgebäudes ausgestellt werden.

https://www.bundestag.de/marion-eichmann
https://www.bundestag.de/kunst

.